FUNDRAISING-PROJEKT FÜR WILDES BAYERN

Wie gewinnt man neue Unterstützer für die gute Sache und pflegt gleichzeitig den Kontakt zu all jenen, die den Verein bereits tatkräftig und finanziell unterstützen? Zum Beispiel mit einer Fotoausstellung als Fundraising-Tool. Natürlich ging es dabei und bedrohte Tiere und ihr “Leben am Limit”.

Wildes Bayern e.V. beauftragte H&H Brand Works mit der gesamten Kommunikation für die Ausstellung »Leben am Limit«. Neben Ausstellungsplakaten und Einladungsflyern, entstand ein begleitender Ausstellungskatalog, der nicht nur durch die Ausstellung führte, sondern auch ausführlich über bedrohte, heimische Tierarten, den Wildtierschutzverein an sich und die vielfältigen Möglichkeiten, den Verein zu unterstützen, informierte. Um neben den Spenden, die die Besucher statt eines Eintrittsgeldes in eine Spendenbox werfen konnten, zusätzliche finanzielle Mittel zu generieren, hatte H&H einen kompakten Pop-Up-Store entwickelt, in dem die Ausstellungsbesucher Merchandising-Artikel kaufen konnten. Mehr dazu finden Sie hier.

Um zusätzliche Aufmerksamkeit für die Ausstellung zu generieren, wurde auf den Social Media Accounts des Vereins ein ergänzender Fotowettbewerb ausgeschrieben. Zu gewinnen gab es natürlich die coolen Wildtierschützerunterstützer-Shirts aus dem Wildes Bayern Shop.

Einladungsflyer

Foto: Robyn Hochrein

Pop-Up-Store

Weitere Infos zum Merchandising-Projekt für Wildes Bayern e.V. finden Sie hier

Fotowettbewerb auf Instagram

Banner